Bitcoin kaufen mit Paypal

Gerade nach der großen Finanzkrise und mitten in der weltweiten Gesundheitskrise durch die Corona-Pandemie haben viele Anleger und Trader den Bitcoin sowie andere Kryptowährungen als Anlage und Investitionsmöglichkeit entdeckt. Dabei spielt auch eine große Rolle, dass die Anleger oft den traditionellen Banken und der Währungspolitik der Zentralbanken des alten FIAT-Währungssystems nicht trauen. Der Bitcoin hat für viele Experten aber auch jetzt zum Ende der Pandemie ein großes Kurspotential nach oben. Viele Anleger und Experten sind bezüglich des Bitcoin bullish eingestellt und setzen sogar extrem hohe Kursziele. Da viele Anleger mittlerweile auch den Zahldienst PayPal verwenden, ist die Frage, ob man auch mit PayPal den Bitcoin direkt kaufen kann und wie das in der Praxis abläuft. Kann man also Bitcoin direkt mit PayPal kaufen?

Paypal seriöser Finanzdienstleister

Paypal kennen viele und nutzen es bisher schon für viel online Käufe und zum Beispiel auch für Auktionen bei Ebay. Dabei ist paypal auch deshalb sehr vertrauenswürdig, weil der Zahlungsdienst genauso wie Banken einer strikten staatlichen Regulierung und Aufsicht unterliegt. Für die Zahlungen mit paypal muss man ein paypal Konto eröffnen und sich dafür registrieren. Dabei hinterlässt man eine E-Mail Adresse, die auch als Zahlungsadresse bei paypal verwendet wird. Allerdings ist die Zahlung über paypal keinesfalls anonym. Vielmehr muss man sich neben der E-Mail-Adresse auch mit den persönlichen Daten identifizieren. Das dient natürlich auch dem Schutz vor Straftaten wie Geldwäsche.

Bitcoin kauf mit Paypal nur indirekt möglich

Es gibt keine Verkaufsstelle oder einen Online-Shop, der Bitcoin direkt verkauft. Man kann auch nicht in eine stationäre Bank gehen und dort zum Beispiel über die Webseite wie bei anderen Fremdwährungen einfach Bitcoin wie ein Reisezahlungsmittel kaufen oder bestellen. Dann wäre auch eine direkte Bezahlung mit paypal möglich. Dafür muss man sich bei einem regulären Online-Broker registrieren und ein Konto eröffnen und kann dann über Bitcoin Börsen auch Bitcoin kaufen. Dabei kann man dann aber auch mit paypal als Zahlungsmittel die Bitcoin kaufen. Gerade top Tradings Apps und Online-Brokern wie eToro bieten paypal als Zahlungsmittel an. Das hat auch damit zu tun, dass auch diese Broker staatlicher Aufsicht und Regulierung unterlegen. Wenn diese Trading-Apps und Broker wie eToro jetzt einen anerkannten Zahlungsdienst wie paypal anbieten, schützen sie sich auch selbst, weil so sichergestellt ist, dass auch die Kunden Zahlungen vor Geldwäsche und Straftaten geschützt sind. Wenn Trader Bitcoin regelmäßig kaufen wollten, sollten die Kunden aber überlegen, ob sie die Bitcoin tatsächlich auch mit paypal bezahlen wollen. Denn die Zahlung über paypal ist zwar auch bei Bitcoin Anlagen schnell und bequem. Allerdings fallen bei paypal in der Regel auch teure Gebühren an. Somit kann eine herkömmliche Überweisung per Bank von den Kosten her günstiger sein. Und es gibt auch bei der Zahlung mit paypal keine Anonymität. Wenn das also der Grund für das Bitcoin kaufen mit paypal sein sollte, ist das unnötig.

Schreibe einen Kommentar