Bitcoin Konto eröffnen – So gehts

Die Zahl der Trader steigt stetig am Finanzmarkt. Es gibt immer mehr Menschen, die in den Handel mit Bitcoins einsteigen möchten. Da taucht unweigerlich die Frage auf, wie ein Bitcoin Konto eröffnet werden kann. Man nennt ein Bitcoin Konto auch Bitcoin Wallet, was als eine digitale Brieftasche angesehen werden kann. Darin können die Bitcoin sicher aufbewahrt werden.

Schritte um ein Bitcoin Konto zu eröffnen

Wer Bitcoins kaufen möchte oder auch handeln und wer den Aufwand einer Bitcoin Wallet umgehen möchte, der kann ganz einfach einen Bitcoin Broker damit beauftragen. Der Trader kann dann Bitcoins direkt ankaufen oder auch handeln und zwar mit sogenannten Contracts-for-Difference (CFD). Mit CFD kann der Trader auf steigende oder fallende Kurse setzen.
Der ausgesuchte Bitcoin-Broker sieht sich hier als Vermittler. Damit können Anleger gegen Gebühren Bitcoins kaufen.

Der erste Schritt:
Bitcoin Konto eröffnen
Zuerst sollten sich Trader einen Krypto-Broker suchen. Der Testsieger ist in diesem Fall der regulierte und lizenzierte Broker eToro.
Der zweite Schritt:
Handelskonto eröffnen und Geld einzahlen
Nun sollte der Trader ein Konto aufstellen. Dazu gehört die Verifizierung der Identität des Traders. Danach wird auf das Bitcoin Konto Geld einbezahlt. Sofort nach der Einzahlung kann gehandelt werden. Es kann aber auch sein, dass es bis zu drei Tagen dauert. Während dieser Zeit kann sich der Anfänger über Investments und über die Marktlage informieren. Neben anderen Zahlungsmöglichkeiten hat sich die Kreditkarte als schnellstens Zahlungsmittel erwiesen.
Der dritte Schritt;
Den ersten Bitcoin Trade eröffnen
Jetzt kann der erste Bitcoin Kauf platziert werden. Empfohlen wird gerade dem Neueinsteiger zunächst mit kleineren Beträgen zu beginnen. Zudem gibt es eine Stop-Loss-Order, mit dem das Risiko minimiert werden kann.

Ein Krypto Konto suchen – worauf ist zu achten?

Die einzelnen Plattformen unterscheiden sich manchmal gravierend. So gibt es Plattformen die derart undurchsichtig sind, dass der Trader kaum durchschaut. Es gibt aber auch moderne Bitcoin Konten, die neben einer komfortablen Transparenz, ein neues und übersichtliches Design haben. Damit wird es dem Trader einfach gemacht, dass er bereits nach einigen Minuten seine Bitcoins online kaufen kann. So gibt es Börsen, bei denen nicht mit Euro bezahlt werden kann.
Kurz und knapp – das richtige Bitcoin Konto
– mit einer integrierten Börsen-App erhält der Trader überall Informationen und kann feststellen, wie der Markt in Bewegung ist
– das Wissen der Community – via Social News oder Social Trading, ist der aktive User stets einen Schritt vorneweg
– Verschiedene Einzahlungsmodis
– Ausgezeichneter Support, Möglichkeit zum Live-Chat
– Von Behörden und Institutionen reguliert

Darüber hinaus ist es aber auch wichtig auf die Gebühren zu achten. Hier lohnt sich ein Vergleich immer.

Schreibe einen Kommentar