Ethereum investieren – So gehts

Die Wertsteigerungen der Kryptowährung Ethereum (ETH) in den vergangenen Monaten haben gezeigt, dass dieser Altcoin enorm viel Potenzial besitzt. Zahlreiche Experten und Analysten sind davon überzeugt, dass ein Ende der Wertsteigerung nicht absehbar ist. Der folgende Beitrag informiert Anleger, die jetzt einen Teil ihrer Ersparnisse in Ether investieren möchten über verschiedene Möglichkeiten.

Verschiedene Möglichkeiten für Investitionen in Ethereum

Investoren, die Geld in der weltweit zweitwertvollsten Kryptowährung laut Marktkapitalisierung anlegen wollen, dürfen aus verschiedenen Möglichkeiten auswählen. Ethereum können geschürft werden (Mining). Eine andere Option ist die Geldanlage in ETH Aktien. Um von der künftigen Wertentwicklung zu profitieren, können ETH Coins zudem auf Krypto-Plattformen gekauft, als ETH Zertifikat oder als CFD erworben werden. Renditen sind zudem durch das Staken von Coins erzielbar.

ETH Mining

Anleger, die bereits Erfahrungen beim Mining von Kryptowährungen besitzen, bietet Ether die lukrative Möglichkeit, seine Wallet mit ETH Coins zu füllen und ohne finanzielles Risiko von Kursgewinnen zu profitieren.

ETH Aktien

Eine Möglichkeit, vom künftigen Erfolg des Ethereum-Netzwerkes zu profitieren, bietet der Kauf von ETH Aktien.

ETH als CFDs handeln

Weil der Kurs von Ethereum aktuell enorm hoch ist, kommt es bei der Investition darauf an, maximale Profite zu erzielen. Unter Umständen kann es sich deshalb sogar lohnen, gehaltene ETH Coins zu verkaufen und für den erzielten Erlös ETH CFDs zu kaufen. Wer CFDs kauft, erwirbt keine physischen ETH Coins, profitiert aber dennoch von einer künftigen Wertsteigerung. Erzielte Gewinne lassen sich zudem bei Verwendung der Hebelwirkung um bis zu maximal das 30-fache multiplizieren.

Ethereum kaufen

Anleger, die physische Ethereum Coins kaufen wollen, müssen einen seriösen Exchange auswählen. Wichtig ist auch die Höhe der Gebühren, die beim Kauf und Verkauf anfallen. Sie variieren bei den verschiedenen Anbietern stark. Nachdem ein Account registriert und verifiziert wurde, können Investoren ETH Coins schnell und unkompliziert kaufen. Die Bezahlung ist je nach Anbieter mit Fiatgeld, zum Beispiel Euro oder US-Dollar, Maestrocard, Kreditkarte oder per SEPA-Überweisung möglich. Nachdem der Kaufpreis bezahlt wurde, kann der Anleger in seiner Wallet über seine Coins verfügen, zum Beispiel Online-Einkäufe bezahlen, traden oder seine Coins halten und auf Kurserhöhungen warten.

Ethereum Staking

Seit dem London Update auf die Proof-of-Stake-Blockchain im August 2021 haben Anleger die Möglichkeit, Renditen durch das Staking (Wegsperren) von ETH Coins zu verdienen. Die Dauer, für die Coins weggesperrt werden, variiert bei den verschiedenen Anbietern. Investoren müssen beachten, dass die Höhe der Rendite nicht von der anbietenden Plattform, sondern von der Ethereum Community festgelegt wird.

Wie sicher sind Investitionen in ETH

Wie bei Wertpapieren und sonstigen digitalen Assets ist auch eine Investition in die Kryptowährung Ethereum nicht einhundertprozentig sicher. Der Kurs kann zum Beispiel wegen wirtschaftlichen Abschwung in diversen Branchen oder weltweit plötzlich fallen. Investoren können des Weiteren durch plötzliche Serverausfälle unangenehm überrascht werden. Die digitale Währung Ethereum hat sich über einen Zeitraum von mehreren Jahren fest auf dem Markt für Kryptowährungen bis dato fest etabliert und konnte nach starken Kursverlusten 2020 neue Rekordhöhen erreichen. Anders als bei den meisten mehrheitlich besonders volatilen und deshalb schwer kalkulierbaren Kryptowährungen gilt eine Investition in Ethereum (ETH) als sicher.

Schreibe einen Kommentar