Ethereum Wallet erstellen – So gehts

Eine Wallet ist ein Werkzeug zur Verwaltung Ihrer Kryptowährungen. Ein Ethereum-Wallet ist spezifisch dafür geeignet, die Kryptowährung Ether zu verwalten. Sie können Ihr Guthaben ansehen, Transaktionen bestätigen und Anwendungen nutzen.

Stellen Sie sich das Ganze wie eine Art Internet-Banking-App vor – nur ohne Bank. Denn Sie haben die volle Kontrolle. Die Ethereum-Wallet hat keinen Zugriff auf Ihre Anlagen oder kann gar – wie eine echte Bank – Ihre Transaktionen verhindern oder Ihnen Zugang zu Ihren Anlagen verwehren. Die Wallet ist nur ein Werkzeug zum Verwalten, was wirklich Ihnen gehört. Dementsprechend können Sie den Anbieter Ihrer Ethereum-Wallet auch jederzeit problemlos wechseln.

Doch welche Anbieter für Ethereum-Wallets sollten Sie nutzen? Das hängt davon ab, welche Art von Wallet Sie bevorzugen. Sogenannte Hot-Wallets wie MetaMask sind schnell und einfach erstellt und über Ihren Webbrowser erreichbar. Dafür sind Sie aber nicht so sicher, wie physische Hardware-Wallets, die Ihre Kryptos offline speichern. Ein Beispiel hierfür ist der Ledger Nano X. Hierbei können Sie eine Ethereum-Wallet erstellen, bei der Sie Ihre Ether sehr sicher speichern können. Da ein Ledger Nano nicht mit dem Internet verbunden ist, besteht keine Gefahr durch Hacker-Angriffe. Das einzige Risiko ist, dass Sie Ihre Hardware-Wallet verlieren oder Ihr Passwort vergessen könnten.

Eine weitere Möglichkeit für Ethereum-Wallets sind Mobilanwendungen wie Argent. Sie können die Argent-App ganz einfach aus dem App-Store herunterladen und sich mit einer E-Mail und Telefonnummer registrieren. Argent ist eine sehr benutzerfreundliche Ethereum-Wallet und perfekt für Sie, wenn Sie zum ersten Mal eine Wallet benutzen oder Freunde und Familie haben, die nicht mit der Blockchain-Technologie vertraut sind.

Welche Ethereum-Wallet Sie nutzen sollten, kommt also darauf an, was für Bedürfnisse Sie haben. Wollen Sie Ether in größerer Menge kaufen und diese dann “hodlen”, also lange liegen lassen, dann ist eine Hardware-Wallet wie die von Ledger zu empfehlen. Wollen Sie jedoch eine leicht bedienbare, multifunktionale Wallet, auf die Sie schnell über das Handy zugreifen können, ist Argent die bessere Wahl. Wenn Sie sich nicht entscheiden können oder eine Kombination aus beiden wollen, können Sie auch einfach einen großen Teil Ihrer Anlagen auf dem Ledger Nano lassen und einen kleineren Betrag auf der Ethereum-Wallet Argent.
Wie aber schon weiter oben erwähnt, ist die Wallet nur ein Werkzeug, das Sie jederzeit wechseln können. Machen Sie sich also keine Sorgen darüber, dass Sie mit einer Ethereum-Wallet nicht zufrieden sein könnten. Sie können Ihre Ether nahezu sofort irgendwo an eine andere Adresse schicken.

Zuletzt ist es noch wichtig zu wissen, dass Sie auf einer Ethereum-Wallet nicht nur Ether speichern können, sondern auch ERC20-Tokens wie den Stablecoin USD Coin oder den Uniswap Token. Sie können auf Ihrer Ethereum-Wallet also auch Stablecoins halten und diese dann benutzen, um neue Ether zu kaufen, ohne nochmals neu FIAT-Geld (wie z.B. Euro oder Dollar) überweisen zu müssen.

Schreibe einen Kommentar